Unsere Positionen

Als Landesschülervertretung und Beratungsgremium vertritt der LSBR die Interessen aller 1,5 Millionen baden-württembergischen Schülerinnen und Schülern gegenüber dem Kultusministerium, dem Landtag, anderen bildungspolitischen Akteuren und der Öffentlichkeit. Die Meinung und Positionen der Schülerinnen und Schüler macht der LSBR dabei auf unterschiedlichen Wegen deutlich.


Stellungnahmen

Der LSBR legt seine Position zu den Vorlagen des Ministeriums in der Regelung in Stellungnahmen nieder, welche  anschließend an die Kultusministerin und die zuständigen Referenten weiterleitet werden. Handelt es sich um Stellungnahmen zu Vorlagen, die der Zustimmung des Landtags bedürfen, werden diese ebenfalls den Abgeordneten zur Verfügung gestellt.


Grundsatzprogramm

Ähnlich wie ein Parteiprogramm eine Partei konstituiert/definiert, hat auch der LSBR eine Niederschrift seiner Vorstellungen Wünsche und Ziele. Dieses so genannte Grundsatzprogramm, wird vom gleichnamigen Ausschuss erstellt, bzw. zur Diskussion und Abstimmung im Gremium vorbereitet. Es wird jeweils jährlich angepasst und im Rahmen einer Landespressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt.


Konzepte

Zu Themengebieten, welche für die Schülerinnen und Schüler einen hohen Stellenwert besitzen, erarbeitet der LSBR manchmal Konzepte, in denen er seine Vorschläge, Wünsche und Positionen umfangreich darstellt.

Bisherige Konzepte des 12. LSBR:

Neugestaltung der gymnasialen Oberstufe